Direkt zum Hauptbereich

Urlaubstipp: Zeitreise analog & digital



Heute möchte ich mal einen interaktiven Reisetipp teilen:

Der MDR startete am 7. Juli eine App im Rahmen des multimedialen Projekts “MDR Zeitreise“. Dieses führt Besucher und Einwohner von Leipzig, Dresden, Chemnitz, Magdeburg, Halle, Wernigerode, Erfurt, Weimar und Jena (also aus "Mömöland" ) durch das Stadtbild vor 1989. Sie erhalten sie so einen Einblick in ausgewählte Orte der jüngeren Geschichte.
Die App "MDR Zeitreise" dient als historischer Stadtführer für neun Städte in Mitteldeutschland

Das Projekt bietet Archivaufnahmen, außergewöhnliche Fotos und Erinnerungen von Menschen, die damals an diesen Orten lebten. Sie greift dazu auf Originaltöne und -bilder zurück. Die Anwendung steht dem MDR zufolge im Mittelpunkt des Vorhabens. Diese wird von Fernseh- und Hörfunkbeiträgen sowie einem Webauftritt begleitet.
Die App ermöglicht Nutzern Routen und interessante Orte abzulaufen. Der MDR will so mit umfangreichen Karten und Filmen Stadtgeschichte erlebbar machen. Zudem lässt sich die jeweilige Stadt auch ohne vorgegebene Routen erkunden. Nutzer können dann die Informationen direkt an Gebäuden oder historischen Schauplätzen abrufen. Beispielsweise zeigt die MDR-Zeitreise-App an, wo die Zentrale der Stasi stand oder welchen Namen Stadien oder Schulen vor 25 Jahren trugen.
Für die App hat der MDR prominente Botschafter ausgewählt, die jeweils eine ganz besondere Bindung zu den einzelnen Städten haben. Unter anderem sind das Uwe Steimle für Dresden, Lars Riedel für Chemnitz, Franziska Schenk für Erfurt und Markus Kavka für Weimar.

Seit 7. Juli ist die App bei Google Play und in Apples App Store verfügbar. Sie ist kostenlos und werbefrei.
Die App “MDR Zeitreise” startet der MDR innerhalb seines Projektes “25 Jahre Friedliche Revolution”. Im Mittelpunkt der medienübergreifenden, ganzjährigen Berichterstattung in TV, Hörfunk und Internet stehen handelnde Personen und Zeitzeugen von damals, Ereignisse und Hintergründe, der Wandel für die Menschen und die Veränderung der Lebenswirklichkeit seit 1989 sowie die Entwicklungsprozesse im Osten Deutschlands und in Osteuropa.

Mit diesem Tipp verabschiede ich mich gleichzeitig in den Urlaub. Der Blog wird aber auch in den nächsten Wochen fleißig Artikel speien.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Office 2016 - Lizenzen auslesen

Durchsucht man das Internet nach "Lizenzen auslesen" oder ähnlichem, findet man verschiedene Tools. Leider hat Microsoft ab Office 2013 die Lizenzverwaltung verändert, sodass all diese Tools im Grunde keinen Lizenzkey der neueren Office-Versionen finden.

Man kommt also nicht drumherum, die Lizenzunterlagen künftig selbst zu organisieren. 

Aber ein Tool bietet zumindest einen Lichtblick: SterJo Key Finder liest zum einen die üblichen Lizenzen aus der Registry (also meist ohne Office 2013/2016). Zum anderen findet man auf der Website ein Zusatztool, was zumindest die letzten 5 Stellen der Lizenz für Office 2013/2016 anzeigt. Das hilft schon mal beim Zuordnen, wenn man mehrere Lizenzen eingespielt hat, aber sich blöderweise nicht notiert hat, welche wo genau...

Wofür braucht man das?

Zum einen, um - wie oben beschrieben - zu sortieren, welche Lizenzen wo verwendet werden.
Zum anderen, um die Windows-Lizenz - die ja meist aus dem BIOS kommt - zu erfahren.

Microsoft Office herunter…

Inspiration 2016

Auch 2016 war ich viel im Auto unterwegs. Dabei höre ich sehr viel Podcasts. Hier möchte ich meine Liste vorstellen und - dafür ist es ja auch eine Memoablage- die RSS-Links dazu teilen:


In diesem Jahr neu entdeckt und für extrem inspirierend befunden ist das Thema "Führen". Daher mein dringender Hörtipp für
Leben-Führen http://leben-fuehren.de/podcast/feed/
Hier führt Olaf Kapinski mit einer herrlich lebendigen Sprache durch die Themenbereiche "Führung", "NLP", "Malik", "Projektmanagement", "Ziele", ...

Nehmt Euch dafür Zeit und fangt mit der ersten Episode an! Leben-Führen ist einer der wenigen Podcasts, die ich mehrfach angehört, zurückgespult und nachgearbeitet habe. Sehr, sehr empfehlenswert - nicht nur für benannte Führungskräfte!

-----
Den zweiten Hörtipp zu diesem Thema erhält Bernd Geropp (dessen Podcast mich erst eigentlich auf dieses Thema gebracht hat) und seinem Podcast
Mehr-Fuehren http://www.mehr-fuehren.de/feed/p…

Gadgets für den Außendienst

Ostern. Ein Fest des Suchens und des Findens.

Gefunden habe ich ein hilfreiches Gadget, dass den Außendienst-Alltag erleichtern könnte:


Das Ding gibt es bei ebay und kostet inklusive Versand (zum Zeitpunkt des Schreibens des Artikels) ca. 4,20 Euro. Allerdings kommt es aus China. Das heißt, der Versand kann sich schon mal ein paar Wochen hinziehen...