Freitag, 30. Mai 2014

Windows als Hotspot (Beispiel Windows 8.1)



Beispiel: Ihr sitzt im Hotel und dieses bietet nur einen LAN-Zugang. Ihr wollt aber auch mit anderen Geräten via WLAN ins Internet.

Es gibt zwar ein paar Zusatztools, aber am schnellsten geht es über die Kommandozeile. Tippt in der Modern-UI-Suche einfach „CMD“ ein, und startet den Kommandozeilenmodus per Rechtsklick im Admin-Modus. Zuerst solltet ihr checken, ob eure WLAN-Karte den Hosted-Modus überhaupt unterstützt. Das klappt per: „netsh wlan show drivers“ und checkt dann den Eintrag bei „Unterstützte gehostete Netzwerke“. Da sollte ein „Ja“ stehen (siehe den markierten Bereich im Bild unten).
Die Infos zur Netzwerkkarte

Die Infos zur Netzwerkkarte

Wenn da ein Ja steht, dann könnt ihr weitermachen. Zuerst wird das Hosted WLAN eingerichtet und vorbereitet. Das geht über: „netsh wlan set hostednetwork mode=allow ssid=NETZWERKNAME key=PASSWORTFÜRSWLAN“. NETZWERKNAME und PASSWORTFÜRSWLAN müsst ihr natürlich entsprechend anpassen (im Bild heißt mein WLAN PRISMNode87 – ha, da sollten ein paar Leute ausflippen. Ha). Wenn das geklappt hat, dann müsst ihr eure WLAN nur noch starten – das geht per: „netsh wlan start hostednetwork“.

Mit diesen beiden Befehlen richtet ihr den WLAN Hotspot ein und startet ihn.

Mit diesen beiden Befehlen richtet ihr den WLAN Hotspot ein und startet ihn.

Ok, damit habt ihr einen WLAN-Hotspot aufgespannt. Jetzt müsst ihr nur noch die Internetverbindung damit koppeln. Dazu wechselt ihr in die Netzwerkeinstellungen von Windows, genauer gesagt in die Adaptereinstellungen. Hier gibt’s einen Rechtsklick auf den Ethernet-Anschluss und wählt die „Eigenschaften“. Im Reiter „Freigabe“ wählt ihr nun unter der Option „Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, diese Verbindung des Computers als Internetverbindung zu verwenden“ (ja, das hätte man etwas eleganter ausdrucken können ;) ) und sucht im DropDown-Menü nach der virtuellen Umgebung, die ihr über netsh eingerichtet habt (bei mir ist es LAN-Verbindung* 12) und klickt ok.

Und hier legt ihr fest, welche Internetverbindung mit welcher Schnittstelle geteilt wird.

Und hier legt ihr fest, welche Internetverbindung mit welcher Schnittstelle geteilt wird.

Damit sollte eure Internetverbindung übers virtuelle WLAN verfügbar sein. Mit euren Geräten müsst ihr jetzt nur noch nach den dem Wifi suchen und euch normal anmelden.
Solltet ihr übrigens eine 3G-Verbindung mit Windows 8.1 nutzen, dann wird das noch einfacher. Geht in die PC-Einstellungen, Netzwerk und klickt dann auf den 3G Eintrag. Dort solltet ihr eure 3G-Verbindung direkt teilen können. Schade, dass Microsoft das nicht für alle Netzwerkbereiche eingebaut hat.

 

WLAN Hotspot stoppen

Wenn Ihr das WLAN auch wieder abschalten wollt, geht ihr folgendermaßen vor: Holt euch eine Kommandozeile mit Admin-Rechten und tippt “netsh wlan stop hostednetwork” und Windows sollte den Hotspot wieder abschalten.
Außerdem hatte ich weiter oben vergessen, dass ihr eine Kommandozeile mit Admin-Rechten braucht, das geht per Rechtsklick auf CMD. Wenn ihr also Meldungen wie “Nicht ausreichend Berechtigungen vorhanden” seht, dann liegt es daran.
Tipp Nummer 2: Wenn es nicht geht und mit einer Meldung wie “Ein Gerät ist nicht bereit” abbricht, prüft, ob eure WLAN noch im Flugmodus ist. Es klingt komisch, aber das hatte ich mehrfach vergessen und mich geärgert.

Start und Stop per Batch-Datei

Damit ihr es nach der Einrichtung einfacher habt, habe ich zwei Batch-Dateien gebastelt: Eine startet den Hotspot, die zweite beendet ihn.

StartHotSpot.bat

ECHO Skript zum Starten des Windows WLAN Hotspots
ECHO Das Hosted WLAN muss vorbereitet sein:
http://ow.ly/qevrO
netsh wlan start hostednetwork
PAUSE


StopHotSpot.bat

ECHO Skript zum Stopp des Windows WLAN Hotspots
ECHO Das Hosted WLAN muss vorbereitet sein:
http://ow.ly/qevrO
netsh wlan stop hostednetwork
PAUSE


Die Nutzung ist einfach:

Kopiert die Zeilen in eine Bat-Datei irgendwo ab (ich hab sie auf dem Desktop), klickt mit einem Rechtsklick darauf und wählt “Als Admin ausführen”. Das ist wichtig, weil ihr sonst nicht die notwendigen Rechte habt, um netsh wlan start hostednetwork auszuführen.
Weil es sich um eine Bat-Datei, also eine ausführbare Datei handelt, können (und sollten) eure Browser eine Warnung auswerfen. Keine Angst, das ist mittlerweile normal, schließlich wird da viel Unsinn getrieben.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Sei froh, dass Du es (noch) nicht benutzen musst; es ist schon teilweise ein ziemliche Umgewöhnung. Ich befürchte aber, es steht auch bei Euch dichter vor der Tür, als gedacht...

      Löschen
  2. Privat nutze ich es ja schon lange. Es ist für mich aber eigentlich nur sinnig, wenn man auch einen Touch Rechner hat, sonst ist es nur ein Arbeitsspeicher fressendes System,.......

    AntwortenLöschen

TeamViewer direkt starten

Wenn man auf einen entfernten Arbeitsplatz zugreifen möchte, nutzt man gern den TeamViewer. Die Vollversion lässt sich auch mit Startpara...