Dienstag, 19. April 2016

SideSync...mal wieder eines etwas mehr gelungen

Glücklicherweise gibt es Smartphones :o)

Ich wüßte, wie so viele andere, nicht wie ich ohne diesen kleinen treuen Wegbegleiter auskommen sollte. Ich würde meine Frau in den Wahnsinn treiben, weil ich ständig Dinge vergessen würde die ich mir nicht notiert habe...

Was mich allerdings seit geraumer Zeit nervt, ist das wenn man am Rechner sitzt und arbeitet, pling kommt eine Nachricht...pling kommt eine Email...pling pling ruft jemand an...pling kommt eine Erinnerung...
Und jedes Mal, nimmt man das Handy in die Hand um nachzuschauen, zu antworten oder einfach nur zu quittieren.

Ich habe in der Vergangenheit verschiedene Tools ausprobiert, um dem abzuhelfen, aber irgendwie haben sie mich nie recht überzeugt. So habe ich immer den guten alten Nokiazeiten nachgetrauert, wo es ein Tool gab, um das Handy komplett vom PC zu steuern, auch wenn mir gerade nicht einfällt wie das damals hieß...

Nun habe ich kürzlich mein geliebtes Note Edge gegen ein Samsung Galaxy S6 Edge+ getauscht, ja ich bin bekennender Samsung Fetischist :o), und beim einrichten desselben bin ich über ein Tool namens SideSync gestolpert. Mit Hilfe von Kumpel Google habe ich recht schnell herausgefunden, das dieses kleine Helferlein zwar nicht neu, aber konsequent weiterentwickelt wurde und jetzt unter Android 6 tatsächlich eine feine Hilfe für den Arbeitsalltag darstellt.

Im Einsatz sind bei mir besagtes S6 und ein Windows 8.1 Notebook mit aktuell 3 Bildschirmen (wenn man den Notebookscreen mitrechnet)
SideSync bringt das S6 mit und das Gegenstück für den Rechner kann man sich kostenfrei hier herunterladen:

http://www.samsung.com/au/support/convergence/sidesync

Sollte jemand tatsächlich meinen Faible für Samsung Geräte nicht teilen, was ich mir kaum vorstellen kann ;o) einfach SideSync bei Google eingeben, man bekommt genug Alternativen das Tool auf anderen Wegen herunterzuladen. Für Android Geräte steht es im Play Store bereit.

Die Verbindung zwischen Smartphone & Rechner funktioniert ähnlich wie bei vielen anderen, wahlweise über WLan oder USB.

Nach der Installation sieht das Ergebnis auf dem Rechner dann so aus:


Und wenn man den PhoneScreen einschaltet, so:


Der Mauszeiger übernimmt die Funktion des Fingers :o)

Ich finde das Tool tatsächlich sehr gelungen und seit dem liegt das Smartphone entspannt in seiner Halterung am Rand des Schreibtisches, ohne sich ständig aufzudrängeln.

Kommentare:

  1. Ich habe mal den Post etwas umformatiert.

    Ansonsten: Samsung? Pffff...

    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. :D vielen Dank und ja ...jippiiieee...yeah ... ich bin so gut .... ich bin genial... ich habe DEN EINEN gefunden, der Samsung nicht mag :D:D:D

    AntwortenLöschen

Abgestürzte Programme beenden

Wenn ein Programm anstürzt, ist es immer ärgerlich. Ich möchte drei Möglichkeiten aufzeigen, für Ordnung zu sorgen: via Taskmanager  ...