Freitag, 18. Dezember 2015

Windows sicherer herunterfahren

Eine Sache, die mich an Windows seit der Version 8 nervt ist, dass es so seltsam herunterfährt. Erst geht der Bildschirm aus, aber auf die Festplatte wird weiter fleißig zugegriffen. Gerade bei Notebooks mit normalen Festplatten (also keinen SSDs) ist das relativ gefährlich: Immerhin bekommt man den Eindruck, der Laptop wäre aus, und setzt die Festplatte unter Umständen zu zeitig gefährlichen Erschütterungen aus. Zudem fährt das Windows nicht richtig herunter. Microsoft hat mit Windows 8 den Hybrid-Start eingeführt - das ist eine Mischung aus Herunterfahren und Ruhezustand und soll vor allem die Startzeiten verringern.

Dem kann man aber einfach entgegenwirken:

Erstellt eine Verknüpfung zu dem Programm shutdown auf dem Desktop (rechte Maustaste / Neu / Verknüpfung):


Die Schalter in der o.g. Verknüpfung lauten: /s /t 1 /f

Ein passendes Icon findet ihr z.B. in der Datei IMAGERES.DLL:


Oben gezeigte Einstellungen bedeuten:
/s shutdown (Herunterfahren)
/t time Zeit zum Herunterfahren in Sekunden (hier eine Sekunde)
/f Beenden der Programme erzwingen (funktioniert nur, wenn /t > 0 ist)


Weitere sinnvolle Schalter könnten sein:
/l Nur Abmelden.
/r Neustart des Computers
/h Versetzt den lokalen Computer in den Ruhezustand.(muss mit /s verwendet werden)
/c  "Kommentar" Gibt eine Meldung aus (maximal 512 Zeichen)

Um den Computer einfach nur zu sperren, hilft folgender Befehl:
C:\Windows\System32\rundll32.exe user32.dll, LockWorkStation

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gliederung in Word (2)

Falls ihr den ersten Teil vermisst - vergesst es; ich habe zu kompliziert gedacht, oder auch nicht - auf alle Fälle geht es einfacher, wenn ...