Direkt zum Hauptbereich

Alternativen zu Google Maps

Ich finde ja, Google Maps wird immer schlechter. Das Speichern einer URL mit Suche funktioniert nicht richtig, während des Routings kann man nicht mehr nach nützlichen Dingen (Tankstellen, Raststätten, ...) suchen und die Anzeige des Verkehrs auf der Desktop-Map gelingt auch nach dem Prinzip "Zufall".

Zeit, sich Alternativen anzuschauen.



Kartenübersicht im Browser: bing


Da hätten wir Bing Maps http://binged.it/12BtS83 - funktioniert soweit ganz gut. Eine mobile App für Android gibt es nicht. Aber für den Überblick am PC ist es durchaus hilfreich. Hier kann man sich Live-Daten des Verkehrsflusses anzeigen lassen, was bei einer Routenplanung durchaus hilfreich sein kann.


···

Kartenübersicht im Browser & Karten-App: Falk


Dann wäre Falk Maps http://www.falk.de/?u=LNZAK9# - hier kann man eine App im Play Store finden https://play.google.com/store/apps/details?id=de.falk.maps . Bei dieser funktioniert auch das Berechnen von Routen, aber das Routing selber noch nicht.


Falk ist schon eine ganze Weile am Markt, sodass das Kartenmaterial wirklich gut ist, und auch Live-Traffic-Daten eingeblendet werden können.


···

Karten-Übersicht im Browser: OpenStreetMap


Open Street Map http://www.openstreetmap.org/#map=8/51.510/11.522&layers=Q ist die wohl umfangreichste Map überhaupt; wesentlich mehr Informationen, detailreicher und aktueller. Nur eben ohne Verkehrsinformationen. Apps gibt es dafür eine Menge, interessanterweise kann man o.g. App von Falk auch auf das Kartenmaterial von OpenStreetMap einstellen.


···

Karten-App ADAC Maps


Eine schöne Möglichkeit, aber nur für Mitglieder, ist der ADAC. Die ADAC Maps http://maps.adac.de/ sind noch frei zu erreichen, für die uneingeschränkte Nutzung der App https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ptvag.android.adacmapformembers ist dann die Mitgliedernummer notwendig, die wir ja haben. Eine Route kann berechnet werden, allerdings navigiert ADAC Maps ist hier leider nicht. Zum Recherchieren, was auf der Strecke, die man lang möchte, los ist, ist es aber durchaus nützlich.

···

Navigations-App: Skobbler




Ein definitiver Geheimtipp ist GPS Navigation & Maps (skobbler) https://play.google.com/store/apps/details?id=com.skobbler.forevermapngtrial .

Bereits in der kostenfreien Version bietet es sprachgeführte Navigation inklusive Geschwindigkeitswarner, Umkreis- und Kategoriesuche sowie Zugriff auf die Kontakte. Skobbler setzt auf die wirklich detailreichen Karten von OpenStreetMaps und ist für 1,99 durch einen Blitzerwarner erweiterbar. 

Mit der sage und schreibe 1 Euro teuren Pro-Version könnt ihr eine Karte eines Landes offline speichern. Deutschland benötigt 612 MB. Alle weiteren Karten kosten 2,22 Euro. In der Kaufversion sind feste Blitzer enthalten, mobile kosten einmalig 1,99 Euro.

···

Navigations-App: NAVIGON


Ich setze wieder verstärkt auf die Kaufversion von Navigon Europe https://play.google.com/store/apps/details?id=com.navigon.navigator_checkout_eu40 . Ich hatte vor 3 Jahren mal eine Europa-Version gekauft - die ja auch genutzt werden will. Ich finde nach wie vor, dass sich das Geld im Gegensatz zur uns zur Verfügung stehenden freien Version gelohnt hat. Vorteile sind: 

  • dynamische Verkehrswarnungen sind verfügbar
  • Alternativrouten werden mitberechnet, und man kann vor dem Routing die Strecke auswählen.
  • Sehr schöne 3D-Darstellung mit Spurassistent
  • Es gibt ein kostengünstiges Blitzer-Modul
  • Ein Geschwindigkeitswarner ist integriert.
  • ...

Ich habe den Kauf nicht bereut, und den Kaufbetrag damals ohne Probleme von der Steuer abgesetzt.

Kommentare

  1. Klasse! Da hat sich aber einer Arbeit gemacht. Diese Informationen erleichtern mir meine Suche nach einer Google-Alternative sehr

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Office 2016 - Lizenzen auslesen

Durchsucht man das Internet nach "Lizenzen auslesen" oder ähnlichem, findet man verschiedene Tools. Leider hat Microsoft ab Office 2013 die Lizenzverwaltung verändert, sodass all diese Tools im Grunde keinen Lizenzkey der neueren Office-Versionen finden.

Man kommt also nicht drumherum, die Lizenzunterlagen künftig selbst zu organisieren. 

Aber ein Tool bietet zumindest einen Lichtblick: SterJo Key Finder liest zum einen die üblichen Lizenzen aus der Registry (also meist ohne Office 2013/2016). Zum anderen findet man auf der Website ein Zusatztool, was zumindest die letzten 5 Stellen der Lizenz für Office 2013/2016 anzeigt. Das hilft schon mal beim Zuordnen, wenn man mehrere Lizenzen eingespielt hat, aber sich blöderweise nicht notiert hat, welche wo genau...

Wofür braucht man das?

Zum einen, um - wie oben beschrieben - zu sortieren, welche Lizenzen wo verwendet werden.
Zum anderen, um die Windows-Lizenz - die ja meist aus dem BIOS kommt - zu erfahren.

Microsoft Office herunter…

Inspiration 2016

Auch 2016 war ich viel im Auto unterwegs. Dabei höre ich sehr viel Podcasts. Hier möchte ich meine Liste vorstellen und - dafür ist es ja auch eine Memoablage- die RSS-Links dazu teilen:


In diesem Jahr neu entdeckt und für extrem inspirierend befunden ist das Thema "Führen". Daher mein dringender Hörtipp für
Leben-Führen http://leben-fuehren.de/podcast/feed/
Hier führt Olaf Kapinski mit einer herrlich lebendigen Sprache durch die Themenbereiche "Führung", "NLP", "Malik", "Projektmanagement", "Ziele", ...

Nehmt Euch dafür Zeit und fangt mit der ersten Episode an! Leben-Führen ist einer der wenigen Podcasts, die ich mehrfach angehört, zurückgespult und nachgearbeitet habe. Sehr, sehr empfehlenswert - nicht nur für benannte Führungskräfte!

-----
Den zweiten Hörtipp zu diesem Thema erhält Bernd Geropp (dessen Podcast mich erst eigentlich auf dieses Thema gebracht hat) und seinem Podcast
Mehr-Fuehren http://www.mehr-fuehren.de/feed/p…

Gadgets für den Außendienst

Ostern. Ein Fest des Suchens und des Findens.

Gefunden habe ich ein hilfreiches Gadget, dass den Außendienst-Alltag erleichtern könnte:


Das Ding gibt es bei ebay und kostet inklusive Versand (zum Zeitpunkt des Schreibens des Artikels) ca. 4,20 Euro. Allerdings kommt es aus China. Das heißt, der Versand kann sich schon mal ein paar Wochen hinziehen...