Freitag, 20. November 2020

Remotedesktop-Anmeldungen regulieren und kontrollieren (2)

Wie können wir (ohne das aus meiner Sicht extrem unübersichtliche Ereignisprotokoll durchzuwuseln) rausbekommen, wer sich wann am Server angemeldet hat?

Benutzer protokollieren

Ich benutze dafür ein Skript, was einen Zeitstempel und den Benutzernamen in eine Datei schreibt.

Das Skript

Eigentlich sind es ja zwei, weil eins die Anmeldung und eins die Abmeldung protokolliert:

Das Anmeldeskript sieht so aus:

1
2
3
4
@echo off
echo ------------------------ >> c:\Users\Public\Documents\Showlogin.txt
echo %date% %time% %USERNAME% >> c:\Users\Public\Documents\Showlogin.txt
exit

Das Abmeldeskript ähnlich:

1
2
3
@echo off
echo %date% %time% %USERNAME% abgemeldet >> c:\Users\Public\Documents\Showlogin.txt
exit

Das Ganze wird, wie man oben sehen kann, dann in eine Textdatei SHOWLOGIN.TXT gespeichert:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
------------------------ 
30.11.2020 07:30:27,58 Benutzer 
30.11.2020 15:48:28,74 Benutzer abgemeldet 
------------------------ 
01.12.2020 08:45:29,96 Benutzer 
01.12.2020 16:23:30,90 Benutzer abgemeldet 
------------------------ 
02.12.2020 07:55:47,47 Benutzer 
02.12.2020 17:05:48,67 Benutzer abgemeldet 

Nun muss das nur noch eingebunden werden.

Die Automatisierung

Diese konfigurieren wir entweder in den Computerkonfiguration oder der Benutzerkonfiguration:

Benutzerkonfiguration, Administrative Vorlagen, Windows-Komponenten, Remotedesktopdienste, Remotedesktopsitzungs-Host, Sitzungszeitlimits



Nun wird bei jedem An- und Abmelden der Benutzer, das Datum und die Zeit die o.g. Datei geschrieben. 

Freitag, 13. November 2020

Remotedesktop-Anmeldungen regulieren und kontrollieren (1)

Betreibt man einen von der Ferne erreichbaren Windows-Server, könnte es interessant sein, zu wissen, wer sich wann genau anmeldet. Zudem möchte man auch verhindern, dass Benutzer das System durch Leerlaufsitzungen unnütz belasten.

Für beide Anforderungen haben wir die Gruppenrichtlinien.

Fangen wir mit den Sitzungszeitlimits an.

Diese konfigurieren wir entweder in den Computerkonfiguration oder der Benutzerkonfiguration:

Benutzerkonfiguration, Administrative Vorlagen, Windows-Komponenten, Remotedesktopdienste, Remotedesktopsitzungs-Host, Sitzungszeitlimits


Für mich sind besonders die Zeitlimits für getrennte Sitzungen als auch für aktive, aber im Leerlauf befindliche Sitzungen relevant. 

Trägt man hier ein Limit ein, wird der Benutzer erst getrennt und später die Sitzung abgemeldet.

Samstag, 18. Juli 2020

Iconcache leeren

Dass Windows mit Caches arbeitet ist zuweilen hilfreich, bei Icons nervt es mich eher.

Allerdings lässt sich das via Eingabeaufforderung recht leicht beheben:


echo j|del %userprofile%\AppData\Local\Microsoft\Windows\Explorer\Iconcache*.*

Ihr könnt statt %USERPROFILE% natürlich auch Euren den Namen des benannten Profiles eintragen, aber mit Umgebungsvariablen ist es irgendwie universeller.

Tja, und schon sind wir bei den Umgebungsvariablen. Es kann nicht schaden, hin und wieder mal zu kontrollieren, welche bei Euch gesetzt sind. Das wieder erledigt ihr mit dem Befehl


set


Freitag, 21. Juni 2019

Bunt und eckig

Es gibt zwar zahlreiche Tools, das Windows 10 - Startmenü so aussehen zu lassen, wie das, was man seit 1995 kennt - ich halte aber wenig von dieser 25 Jahre alten Benutzerführung. Ich mag die Kacheln. Warum aber manche Kacheln bunt sind (z.B. Firefox, Office), und andere wieder nicht, stört mich. Eigentlich stört es mich, dass ich es nicht beeinflussen kann.

Kann ich aber:

Mit Windows Tile Color Changer kann ich den Hintergrund jeder Kachel färben:

Nehmen wir das Beispiel Skype:



So gehts:

WTCC unter https://www.thewindowsclub.com/windows-tile-color-changer-download herunterladen, Programm öffnen, Application im Drop Down auswählen, Farbe auswählen oder Hex-Code eintragen und auf "Change Color" klicken.


Nun ist die gewählte Kachel farbig:



Wem die in dieser App angezeigten Farben nicht reichen, kann den Color-Hex auch gern über https://html-color-codes.info ermitteln und dann manuell eintragen.

Freitag, 26. April 2019

Windows-Shortcuts


Ich arbeite seit fast 30 Jahren mit Windows und dennoch gibt es immer wieder etwas Neues, was ich über das Betriebssystem lernen kann - z.B. aus diesem Artikel:


Was ich noch nicht kannte:

Windows-Logo + Links (Rechts, Oben, Unten)
Verkleinert, vergrößert Fenster oder ordnet sie an

Windows-Logo + D
Verkleinert sofort alles

Windows-Logo + V
Bei aktivierter Option ist das ein Zwischenablage-Verlauf

Windows-Logo + STRG + D
Erzeugt einen neuen leeren virtuellen Desktop

Windows-Logo + Punkt
öffnet ein Emoji-Fenster 😃

Den Rest nutze ich bereits.

Freitag, 12. April 2019

Wann läuft mein Passwort ab?

Unsere IT besteht darauf, dass wir regelmäßig unser Kennwort ändern. Wie ich dazu stehe, habe ich ja in diesem Post Wider den Zwang zur Passwort-Änderung hinreichend beschrieben. Aber es ist halt so - da kann ich zetern, wie ich möchte - ich kann es nur für mich managen.

Nun ist es für mich sehr viel besser, wenn ich mich nicht unterwegs davon überraschen lasse, dass mein Kennwort abgelaufen ist; E-Mails funktionieren nicht mehr, Termine und Aufgaben werden nicht mehr verlässlich synchronisiert und es wird zu einem mittlerem Chaos führen, wenn ich mich im Büro wieder in die Domäne anmelden möchte.

Also wäre es super, wenn ich wüsste, wann mein Kennwort ausläuft. Und das geht mit folgendem Befehl in der Eingabeaufforderung:

net user Benutzername /domain


·

Schon wieder Eingabeaufforderung? Hat Microsoft nicht so 'ne wunderschöne PowerShell?

Ja, wenn ihr das mit der Powershell realisieren wollt, gib es hier einen Ansatz:
Ablaufdatum von AD-Passwörtern in PowerShell auslesen.

Für mich ist "net user" perfekt - deshalb lasse ich auch hier die PowerShell links liegen.

Remotedesktop-Anmeldungen regulieren und kontrollieren (2)

Wie können wir (ohne das aus meiner Sicht extrem unübersichtliche Ereignisprotokoll durchzuwuseln) rausbekommen, wer sich wann am Server ang...